Integrale Yoga-Meditation

 

Der älteste aller spirituellen Übungswege, der als integrativ bezeichnet werden kann, ist der Weg des YOGA.


WARUM? „Yoga“ bedeutet verbinden, vereinigen, integrieren, was auf eine besondere Handlungsqualität hinweist, die zu einem Geisteszustand höchster Klarheit und Unterscheidungsfähigkeit führen kann.

 

WIE? Durch eine integrativ und zentrierend wirkende Übungspraxis, die gleichzeitig und gleichwertig alle Erfahrungsbereiche einbezieht:

Körper, Sinne, Gefühle, Gedanken sowie alle Beziehungsfelder im persönlichen, beruflichen, sozialen, kulturellen und religiösen Umfeld.

 

ZIEL: die schrittweise, positive Veränderung zur Ganzheit und zum Heilsein auf allen Ebenen. Die Erfahrung der Einheit von Körper, Atem und Geist. Die gleichzeitige Erfahrung der immerwährenden Einheit mit der Urquelle allen Seins.

 

Yoga-Praxis, Yoga-Therapie, Yoga-Meditation und insbesondere Integrale Yoga-Meditation sind in diesem Sinne eine Möglichkeit, „Integrale Spiritualität“ zu verwirklichen.

 

Der ATEM und die SPÜRENDE ACHTSAMKEIT öffnen das Tor!