Integrale Yoga-Meditation


 

Der älteste aller spirituellen Übungswege, der als integrativ bezeichnet werden kann, ist der Weg des YOGA.

 

WARUM? „Yoga“ bedeutet verbinden, vereinigen, integrieren, was auf eine besondere Handlungsqualität hinweist, die zu einem Geisteszustand höchster Klarheit und Unterscheidungsfähigkeit führen kann.

 

WIE? Durch eine integrativ und zentrierend wirkende Übungspraxis, die gleichzeitig und gleichwertig alle Erfahrungsbereiche einbezieht:

Körper, Sinne, Gefühle, Gedanken sowie alle Beziehungsfelder im persönlichen, beruflichen, sozialen, kulturellen und religiösen Umfeld.

 

ZIEL: die schrittweise, positive Veränderung zur Ganzheit und zum Heilsein auf allen Ebenen. Die Erfahrung der Einheit von Körper, Atem und Geist. Die gleichzeitige Erfahrung der immerwährenden Einheit mit der Urquelle allen Seins.

 

Yoga-Praxis, Yoga-Therapie, Yoga-Meditation und insbesondere Integrale Yoga-Meditation sind in diesem Sinne eine Möglichkeit, „Integrale Spiritualität“ zu verwirklichen.

 

Der ATEM und die SPÜRENDE ACHTSAMKEIT öffnen das Tor!  


aktuell - Gründung der Meditationslinie und Weggemeinschaft:


Am 17. und 18. November 2019 wurde am Benediktushof/Holzkirchen der von vielen Yoga-Übenden, zum großen Teil seit Jahrzehnten, praktizierte Weg der integrativ wirkenden Yoga-Meditation durch die Gründung der Meditationslinie  "Samyama Integrale Yogameditation“ und einer damit verbundenen spirituellen Weggemeinschaft (sangha) vertieft.

„Yoga ist Meditation", "Yoga ist Samadhi". Diese Kommentare zum "Yoga-Sutra“ von Patanjali weisen die Richtung zu einer schrittweisen, prozessartigen Veränderung des alltäglichen, unruhigen Geistes zu Klarheit, Ruhe, Einsicht und Heilung

Helga Simon-Wagenbach, Harald Homberger und Doris Karner-Klett sind seit mehr als 25 Jahren ununterbrochen diesen Übungsweg gegangen. Die tragende Yoga-Säule war und ist für uns die Tradition von Sri Krishnamacharya, Sri T.K.V. Desikachar  und R. Sriram. Das Besondere unseres Weges war die gleichzeitige spirituelle Schulung und Begleitung durch unseren Lehrer, den Zen-Meister Willigis Jäger, der uns auch offiziell zu Meditationslehrenden ernannt hat.

Beide Wege haben das gleiche innere Ziel: die Freiheit von den Leid schaffenden Verstrickungen. Sie ergänzen und vertiefen sich gegenseitig durch die Kultivierung der Stille und der Präsenz im Jetzt.

In einer kleinen Feierstunde wurden am 17. November 2019 die ersten Yogalehrerinnen und Yogalehrer zu Meditationslehrenden von "Samyama Integrale Yogameditation" ernannt. Sie sind jahrelang von uns auf ihrem Weg begleitet worden und geben nun ihre Erfahrungen an ihrem Ort und auf ihre Weise an andere Menschen weiter.

Mitglied in unserer Sangha können alle Yogaübenden und Yogalehrenden werden. Wir sind davon überzeugt, dass auch noch viele „Ernennungen“ folgen werden.

Helga Simon-Wagenbach, Harald Homberger, Doris Karner-Klett

www. samyama-integrale-yogameditation.de

Geschäftsstelle: Veronika Karl, info@samyama-integrale-yogameditation.de